CategoriesKlartext

Nicht gleich hängen lassen! Die 5 besten Tipps, um kostenlos Neukunden zu gewinnen!

Nicht gleich hängen lassen! Die 5 besten Tipps, um kostenlos Neukunden zu gewinnen!

Deine Produkte sind der Wahnsinn und du arbeitest professionell. Trotzdem kriegst du keine Neukunden? Wie du mit deinem Unternehmen günstig bzw. sogar kostenlos Neukunden gewinnst, erfährst du hier!


 

1. Ab zum Sportverein!

 

Bist du sportlich? Falls nicht, dann wird´s sowieso Zeit, denn jeder Unternehmer braucht seinen Ausgleich. Und nur gesunde Menschen können 100% im Job geben. Also: such dir eine Sportart, die dir Spaß macht und melde dich bei einem Verein in deiner Umgebung an. Du wirst nicht glauben, wieviele Sportler selbständig sind. Aufgrund der persönlichen Ebene und den gemeinsamen Erlebnissen & Bewerben ergeben sich immer wieder neue Geschäftskontakte.

Und wenn du kannst, blicke hinter die Kulissen des Vereins und biete deine Hilfe an… unentgeltlich. Lass als Gegenleistung dein Logo auf die Trikots, Sportshirts usw. drucken. Du wirst sehen, wie gern man dich weiterempfehlen wird. (Auch den Eintritt in gemeinnützige Vereine wie Lions Club oder Round Table solltest du überlegen; der Zeitaufwand ist zwar größer, aber die Mitglieder sind meist Unternehmer, die selbst etwas benötigen und die notwendigen Kontakte zu Neukunden haben können).

 


 

2. Events sponsern, ohne Geld zu investieren!

 

Ein Irrglaube ist es, das man als Sponsor viel Geld in die Hand nehmen muss. Es gibt auch andere Möglichkeiten!

Z.B. könntest du (so mach ich es meist, und es wird auch sehr gut angenommen) dem Veranstalter vorschlagen, dass du sämtliche Grafikarbeiten übernimmst wie Ankündigungen per Flyer, Plakate und Facebook. Dies ist deine Eigenarbeit, die dich persönlich zwar Zeit kostet, aber kein Geld. Wenn du Tontechniker bist, könntest du dem Veranstalter anbieten, dich um die gesamte Beschallung zu kümmern inkl. dem Verleih der Anlagen. Oder du bist Gastronom: dann bietet es sich an, dass du für den Ausschank von Getränken nichts verlangst. Im Gegenzug bist du mit deinem Logo auf allen Drucksorten vertreten, kannst deine Banner optimal platzieren usw.

Such dir einfach eine gut besuchte Veranstaltung aus und zeige, dass hinter deinem Unternehmen Menschen mit Gefühlen stecken. Du wirst sehen, wie gut das bei anderen ankommt. Und nebenbei tust du auch wirklich was Gutes! Und auch, wenn sich aus der Geschichte auch nur ein Neukunde ergibt, hast du gewonnen. Denn es geht auch immer um sehen und gesehen werden!

 


 

3. Bleib höflich, pünktlich, entgegenkommend & zuverlässig

 

Vielleicht denkst du, dass du soooo viel Konkurrenz hast. Du wirst nicht glauben, wieviele schwarze Schafe es im Unternehmertum gibt.

Aber die wenigsten haben folgende entscheidende Merkmale, die DU dir aneignen kannst:

  • Höflichkeit
  • Pünktlichkeit
  • Entgegenkommen
  • Zuverlässigkeit

Du musst nicht alles akzeptieren, was der Kunde möchte. Du musst dich auch nicht unter deinem Preis verkaufen. Nein, auf keinen Fall! Bleib dir selbst treu, fokussiere deine positiven Eigenschaften und lebe und zeige deine Werte. Du wirst sehen, das Kunden dich schätzen werden, dir Vertrauen schenken und mit dir langfristig zusammenarbeiten wollen.

Analysiere doch mal deine Konkurrenz: Schau dir an, was sie anbietet, wie sie wirbt, welche Produkte sie hat, welche Zielgruppe sie fokussiert. Versuche, deinen Leistungen und Angeboten noch eins draufzusetzen, damit du mehr hast als deine Konkurrenz oder etwas in einer Form anbietest, wie es sonst keiner macht. Oft ist es nur das Tüpfelchen auf dem i… ein Sonderservice innerhalb von 24h, eine kostenlose Anlieferung usw.

 


 

4. Bring dein Unternehmen online ganz nach vorne!

 

Es gibt derzeit ca. 1.250.064.000 Websites weltweit (Den genauen Countdown könnt ihr euch hier ansehen… IRRE!).

Der Online-Marketing-Mix macht es aus!

Somit ist klar: Dein Unternehmen und du – ihr müsst online sein!

Es reicht aber nicht mehr, eine Homepage zu haben. Du kannst das mit einer Visitenkarte vergleichen: die hat auch schon jeder; was aber noch lang nicht ausreicht. Mach deinen eigenen Blog und berichte über Themen in deiner Branche. Du bekommst bestimmt viele Fragen von deinen Kunden. Nimm diese her, um Berichte und somit Antworten zu schreiben. Genau das interessiert die Leute! Mach dich auf Facebook bekannt (als Unternehmensseite natürlich) und verknüpfe deine Berichte mit Facebook-Postings. Somit erreichst du mehr Leser. Auch die Werbemöglichkeit auf Facebook, deine Postings für eine bestimmte Zielgruppe zu bewerben, ist sehr günstig. Hier kannst du deine eigenen Budgets vorgeben. Wenn du noch etwas Werbebudget übrig hast, nutze die Möglichkeiten von herold. Mit den passenden Suchwörtern kann hier deine Homepage in Google so gut wie es geht nach oben gereiht werden.

Wer klickt heutzutage in der Google-Suche schon auf Seite 2?

 


 

5. Vertraute Mundpropaganda

 

Es gibt einfach keine bessere Werbung als die Empfehlung deines Kunden.

Biete Packages für deine bestehende Kunden an: Wenn sie dich weiterempfehlen und dadurch ein Neukunde für dich herauskommt, erhalten sie ein Geschenk. Egal ob es ein Rabatt auf ihre nächste Bestellung ist oder sonstige Aktionen. Hol dir für deinen Firmenfolder einen bekannten Kunden, der ein Statement für dich abgiebt. Sei kreativ!

 


 

Learning by doing

Der Bericht ist natürlich aus meiner eigenen Erfahrung entstanden! Damit ihr es mir glaubt 😉

Unternehmenslogo Werbereich OG am Shirt


Unentgeltliche grafische Arbeiten mit „made by Werbereich“, meinem Unternehmenslogo (rechts unten)
Mithilfe bei Triathlon-Veranstaltung, Logo am Shirt Bildrechte: @HubertKPeterP
Geschenk von Werbereich an die Finisher eines Triathlons

 


  

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.